Umfrage
button
 
Home

Architekten über Grenzen

Seit 2009 ist Niggemann, Vogel + Partner Mitglied im Verein “Architekten über Grenzen” e.V..
Der Verein hilft Nicht-Regierungs- und kleine Hilfsorganisationen in armen und von
Krisen betroffenen Weltregionen bei der Realisierung von Bauprojekten. Unterstützt werden
Bauprojekte, die im allgemeinen, öffentlichen Interesse stehen und allen Bevölkerungs-
gruppen bei der Linderung von Not in gleicher Weise zu Gute kommen. Dazu gehören
zum Beispiel Hospitalbauten, Agrarbauten oder Schulbauten.

 


 

Sachverständigen – und Architekturbüro Niggemann,
Vogel und Partner, vertreten durch den Inhaber Lars
Niggemann ermöglicht Extras für die Tafel-Kinder

Pressebericht - Süderländer Tageblatt

Christian Kaiser vom Plettenberger Architektur- und Sachverständigenbüro “Niggemann,
Vogel + Partner” überreichte gestern im Sozialzentrum “Allerlei - die Halle für alle” den
Scheck über 2000 Euro für die Plettenberger Tafel. “Wir möchten etwas Gutes tun und
bedürftige Menschen an dem wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens teilhaben lassen”,
erklärte Kaiser.

Nach den beiden Spenden über 2000 Euro an den Verein “Gemeinsam leben, gemeinsam
lernen” in der vergangenen Woche sowie an den Amateur-Boxverein am Mittwoch kam
gestern die Tafel in den Genuss der dritten 2000 Euro-Spende. “Das Geld hilft uns
ungemein, die Sommerzeit zu überstehen”, freute sich Susanne Vollmer von der Tafel.
Zur Herbst- und Winterzeit steige in jedem Jahr die Spendenbereitschaft, doch in den
Sommermonaten zuvor fehle es an Unterstützung. “Unsere Tafelgäste fahren nicht in den
Urlaub. Da ist es schön, wenn wir für die Kinder wenigstens Süßigkeiten, Milch und
Pudding einkaufen können”, freute sich Vollmer über die geniale Unterstützung.

Die Plettenberger Tafel ist ein Projekt der Freiwilligenzentrale des Diakonischen Werkes
des Evangelischen Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg. Sie hilft bedürftigen Menschen
mit Lebensmitteln. 40 ehrenamtliche Mitarbeiter sorgen dafür, dass Lebensmittelspenden
von Händlern oder Einzelpersonen abgeholt, sortiert, verpackt und an die Bedürftigen
verteilt werden. Das Architektur- und Sachverständigenbüro “Niggemann, Vogel + Partner”
sieht die Spende bei der Plettenberger Tafel sinnvoll angelegt, damit die Einrichtung auch
in Zukunft bestehen und für bedürftige Menschen eine wichtige Anlaufstelle sein kann.

 


 

Pressebericht - Süderländer Tageblatt

Große Freude herrschte am Mittwochabend im Trainingsraum des ABV Pletteberg in der
Zeppelinschule. Das Plettenberger Architektur- und Sachverständigenbüro Niggemann,
Vogel + Partner, unterstützt den Amateurboxverein mit einer Spende von 2000 Euro.
Christian Kaiser als Vertreter des Sponsors übergab dem Vorsitzenden des ABV, Peter
Pallas, einen symbolischen Scheck. Von dem Geld sollen neue Trainingsgeräte, Boxbe-
kleidung, Handschuhe, etc. angeschafft werden, um auch die Jugendarbeit zu unterstützen.
Der Verein bietet Boxsport in allen Formen an: Ob reines Fitnessboxen oder die traditionelle
Variante im Kampf. Als Dankeschön für die großzügige Spende will der ABV den Inhaber
des Architektur- und Sachverständigenbüros, Lars Niggemann (hinten rechts), selbst
Boxer und seit über zehn Jahren Vereinsmitglied, zum Ehrenmitglied ernennen.

 


 

Architekturbüro spendet 2000 Euro an
“Gemeinsam leben, gemeinsam lernen”

Pressebericht - Süderländer Tageblatt

Das Plettenberger Architektur- und Sachverständigenbüro Niggemann, Vogel + Partner
mit Inhaber Lars Niggemann unterstützt mit einer Spende in Höhe von 2000 Euro die
Organisation “Gemeinsam leben, gemeinsam lernen”. Der Verein fördert das gemeinsame
Leben, Lernen, Wohnen und Arbeiten von behinderten Kindern und Jugendlichen. Das Ziel
ist nach den Worten des Vorsitzenden Thomas Branscheidt, eine gemeinschaftliche
Erziehung und Unterrichtung aller Menschen zu erreichen. “Diese Arbeit möchten wir
unterstützen”, erklärte Dipl.-Wirtschaftsingenieur Christian Kaiser am Donnerstag bei der
Scheckübergabe an Geschäftsführerin Martina Müller und Thomas Branscheidt. “Wir
werden von dem Geld Lern- und Unterrichtsmaterialien kaufen, die an der Martin-Luther-
Schule den behinderten Kindern die Integration in normale Schulklassen ermöglichen und
erleichtern sollen.”, sagte Branscheidt. “Uns war es wichtig, eine Organisation zu unter-
stützen, die hier vor Ort aktiv ist und bei der man weiß, dass die Gelder auch dort ankommen”,
erklärte der Architekt und Dipl.-Ing. Lars Niggemann abschließend.